News

06.10.2015

Random House setzt auf VLB-TIX

Die Verlagsgruppe Random House hat sich nach intensiver Prüfung dafür entschieden, künftig das Titelinformationssystem VLB-TIX zu nutzen. Das teilte das Münchner Unternehmen soeben mit.

[...] „Die Möglichkeit, die Bücher unserer Autoren individuell und visuell ansprechend zu inszenieren und mit Zusatzinformationen anzureichern, hat uns bei VLB-TIX besonders überzeugt“, sagt Frank Sambeth, CEO der Verlagsgruppe Random House. Sein Haus freue sich, „sowohl unseren Vertriebs- und Pressekollegen als auch Handelspartnern künftig ein zeitgemäßes und zukunftsfähiges Arbeitsmittel zur Verfügung stellen zu können“. Dem deutschsprachigen Sortimentsbuchhandel sei sehr daran gelegen, von Verlagen stets aktuelle, zielgerichtete und individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Informationen zu erhalten. „Diesem Wunsch wollen wir Rechnung tragen und sind zuversichtlich, gemeinsam mit den Kollegen von VLB-TIX einen weiteren wichtigen Beitrag zur digitalen Transformation unserer Branche zu leisten“, so Sambeth.

 Mehr erfahren

 

 Zurück
;